Die 12 besten Keyboards für Anfänger

Wenn man gerade anfängt, Klavier zu spielen, kann die Wahl des ersten Keyboards etwas schwierig sein. Bei so vielen verschiedenen Modellen, Tastaturen und Klängen ist es wichtig, alle Eigenschaften zu kennen, bevor man Geld ausgibt.
Inhaltsverzeichnis

Moderne, kompakte Keyboards sind heute die erste Wahl für Anfänger. Die Technik ist heute so weit fortgeschritten, dass umfangreiche Klaviersimulationen auch in sehr kleinen Gehäusen möglich sind, die zu Hause nur wenig Platz beanspruchen – nicht jeder hat zu Hause Platz für ein echtes Flügelklavier.

Moderne Keyboards klingen unglaublich gut und realistisch, und die hochwertige Tastatur mit skalierter Hammermechanik vermittelt das Gefühl, auf einem echten Konzertflügel zu spielen. Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass man auch nachts mit Kopfhörern spielen kann, ohne die Nachbarn zu stören – mit einem akustischen Klavier ist das in der Wohnung natürlich nicht möglich.

Noch nie waren Keyboards so gefragt wie heute, und dementsprechend hat sich auch das Angebot vervielfacht. Die gute Nachricht ist, dass es noch nie so einfach und günstig war, Klavierspielen zu lernen – für etwas mehr als 200 Euro gibt es schon recht gute Keyboards. Allerdings kann es bei der Fülle des Angebots schwierig sein, die richtige Wahl zu treffen.

Natürlich möchtest du sichergehen, dass du das beste Keyboard für Anfänger auswählst, mit dem du viele Stunden üben und vielleicht sogar kleine Live-Konzerte spielen kannst. Aus diesem Grund haben wir diesen ausführlichen Ratgeber zusammengestellt, in dem wir die besten Keyboards für Anfänger in 2023 auflisten.

Die besten Keyboards für Anfänger in 2023

Roland FP-10

Roland FP-10
Roland FP-10, eines der besten Keyboards für Anfänger im Preis-Leistungs-Verhältnis
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Tasten mit Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 4x Piano, 2x E-Piano, 2x Harpsichord, 1x Vibraphone, 2x Organ, 2x Strings

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 6 Watt

Verbindungen: USB-A, USB-B, Sustain-Pedal-Input, 3,5mm Stereo Klinke

Extras: Bluetooth-Funktionalität

Gewicht: 12,3 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Hochwertige Sounds
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gute Verarbeitung
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Lautsprecher könnten mehr Bass haben

Dieses Keyboard für Anfänger von Roland, das SEIT 2019 erhältlich ist, bietet viel für einen sehr guten Preis. Die 88 vollgewichteten Tasten fühlen sich sehr hochwertig an und sind anschlagdynamisch (das heißt, das Keyboard erkennt, wie stark oder leicht du die Tasten drückst und klingt entsprechend lauter oder leiser).

Roland bezeichnet die Tastatur offiziell als Tastatur mit „Hammermechanik“, aber die Tasten sind recht leicht. Für Anfänger sollte das aber kein Problem sein und die Tasten bieten trotzdem ein sehr gutes und authentisches Spielgefühl.

Dieses Keyboard für Anfänger überzeugt besonders durch seine Sounds, die – wie von Roland gewohnt – extrem gut und authentisch klingen. Es klingt also nicht wie ein billiges Digitalpiano. Und erstaunlicherweise sind auch die Nicht-Piano-Sounds (Orgel, Harpsichord etc.) sehr überzeugend und brauchbar.

Der einzige Nachteil ist, dass dieses Keyboard kein Display hat und die Bedienung, insbesondere die Instrumentenauswahl, daher etwas primitiv ist. Man muss die Funktionstaste gedrückt halten, während man mit der Tastatur einen anderen Klang auswählt. Das ist im Prinzip einfach, aber etwas altmodisch. Und in dieser Preisklasse haben andere Keyboards für Anfänger bereits Displays.

Roland hat dies jedoch kompensiert, indem man das Roland FR-10 über eine Handy-App steuern kann – über die App ist die Bedienung intuitiver. Das ist möglich, weil dieses Keyboard über Bluetooth verfügt.

Yamaha P-145 B

Yamaha P-145 B
Yamaha P-145 B, ein tolles Keyboard für Anfänger mit hochwertiger Tastatur
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Graded Hammer Compact

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 2x Piano, 2x E-Piano, 2x Organ, 1x Harpsichord, 1x Accordion, 1x Dizi (Flöte der traditionellen chinesischen Musik), 1x Strings

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 7 Watt

Verbindungen: USB-B, Sustain-Pedal-Input, Pedal Unit LP-5A, 6,3mm Stereo Klinke

Extras: Smart Pianist App

Gewicht: 11,1 kg

MODELLE/PREISE

Yamaha P-145 B (559 €)

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Sehr guter Klaviersound
  • Hochwertige Lautsprecher erzeugen einen schönen, räumlichen Klang
  • Hochwertige Tastatur
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Nicht-Piano-Klänge sind nicht besonders gut

Dieses Keyboard für Anfänger ist der Nachfolger des sehr bekannten Yamaha P-45, dem beliebtesten Modell von Yamaha, dem größten Klavierhersteller der Welt. Der Preis ist etwas höher, aber die Qualität ist unschlagbar.

Mit seiner hochwertigen Graded Hammer Compact (GHC) Tastatur mit 88 gewichteten Tasten bietet dieses Keyboard ein unglaubliches Spielgefühl, das dem eines echten Klaviers sehr nahe kommt. Die Tasten sind schwer und sehr anschlagdynamisch.

„Graded Hammer“ bedeutet, dass die tieferen Tasten schwerer sind als die höheren – wie bei einem richtigen Klavier. Sie sind aber nicht so schwer wie bei einem Flügelklavier, was für Anfänger sehr von Vorteil ist.

Die insgesamt 10 Sounds klingen sehr gut, besonders der Piano-Sound, der von einem echten CFIIIS-Konzertflügel stammt. Die 2 Piano-Sounds sind unschlagbar und klingen etwas besser als die von Roland, alle anderen Sounds (Orgel, Strings etc.) klingen auf dem Roland-Keyboard etwas besser. Aber ich vermute, dass die wenigsten ein solches Keyboard für Orgel- oder Streichersounds kaufen wollen – hier ist der Klaviersound am wichtigsten.

Zusätzlich bietet dieses Keyboard für Anfänger 50 interne Preset-Songs und 303 weitere Songs zum Lernen über die Smart Pianist App. Um diese App zu nutzen, verbindest du einfach dein Handy (egal ob Android oder iOS) per Kabel mit dem Keyboard. Mit dieser App kannst du noch viel mehr machen, wie z.B. aufnehmen, den Sound einstellen, die Tastatur splitten oder verschiedene Sound Layers erstellen.

Thomann SP-320

Thomann SP-320
Thomann SP-320, der günstigste Keyboard für Anfänger
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Semigewichtet

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 2x Piano, 2x E-Piano, 2x Organ, 1x Strings, 1x Bass, 1x Vibraphone, 1x Harpsichord, 1x Guitar, 1x Choir

Batteriebetrieben: Ja

Eingebaute Lautsprecher: 2x 20 Watt

Verbindungen: USB-B, Sustain-Pedal-Input, RCA Line-Out (Stereo), 6,3mm Stereo Klinke

Extras:

Gewicht: 9 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Unschlagbarer Preis
  • Lautsprecher haben viel Leistung
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Tasten sind nicht vollgewichtet

Diese Einsteiger-Keyboard ist das günstigste des gesamten Vergleichs. Im Gegensatz zu den beiden vorhergehenden Modellen sind die Tasten des SP-320 nicht voll, sondern nur halb gewichtet. Das bedeutet, dass das Spielgefühl dieses Einsteiger-Keyboards nicht ganz an das eines echten Klaviers heranreicht – aber um den Preis so niedrig zu halten, mussten Kompromisse gemacht werden.

Ansonsten hat das Digitalpiano aber einiges zu bieten: 88 Tasten, 12 verschiedene Klänge, die über das Frontpanel angewählt werden können, 12 Demosongs und ein eingebautes Metronom. Letzteres ist vor allem für Anfänger nützlich, die den Rhythmus üben wollen.

Das Besondere an diesem Keyboard ist, dass man es auch ohne Netzteil mit Batterien betreiben kann – es ist also auch ein sehr gutes Keyboard für unterwegs. Du willst es mit in den Park nehmen und dort ein kleines Konzert geben? Kein Problem, du musst nur die 6x LR20 D Batterien einlegen, die du überall kaufen kannst.

Um dem Klang mehr Tiefe zu verleihen, sind ein Chorus- und ein Reverb-Effekt eingebaut. Die eingebauten Lautsprecher sind für ein Digitalpiano recht laut (je 20W), was natürlich erfreulich ist. Vor allem, wenn man mit dem SP-320 kleine Konzerte ohne PA spielen möchte.

Alles in allem ist dies eines der besten Keyboards für Anfänger, da es günstig ist und viele Funktionen bietet. Wenn du jedoch Wert auf Tasten mit Hammermechanik legst, gibt es für dich bessere Modelle.

Korg B2 Black

Korg B2 Black
Korg B2 Black, bestes Keyboard für Anfänger von Korg
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: NH-Tastatur (Natural Weighted Hammer Action)

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 5x Piano, 3x E-Piano, 2x Organ, 1x Harpsichord, 1x Strings

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 15 Watt

Verbindungen: USB-B, Sustain-Pedal-Input, 3,5mm Output (Stereo), 3,5mm Input (Stereo)

Extras: Korg Module, Korg Gadget 2 LE

Gewicht: 11,4 kg

MODELLE/PREISE

Korg B2 Black (389 €)

Korg B2 SP Black (639 €)

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Realistischer Klang
  • Hochwertige Tastatur
  • Erweiterbare Sound-Module
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • App nur für iOS verfügbar

Das Korg B2 ist ein einfaches, aber hochwertiges Keyboard für Anfänger, das vor allem durch seine Tastatur punktet. Dabei handelt es sich um eine neu entwickelte NH-Tastatur (Natural Weighted Hammer Action), die ein wirklich realistisches Spielgefühl bietet, aber nicht so schwer ist wie ein echtes Flügelklavier. Dadurch wird das Spielen für Anfänger erheblich erleichtert.

Der Klavierklang dieses Keyboards ist erstaunlich gut, was zum Teil auf das Multisampling-Verfahren zurückzuführen ist, das bei diesem Instrument verwendet wird. Bei diesem Verfahren werden für jede gedrückte Taste bis zu drei Samples gleichzeitig abgespielt, was sich in der Klangqualität bemerkbar macht.

Darüber hinaus überzeugt dieses Keyboard für Anfänger auch durch seine eingebauten Lautsprecher, die zum einen ziemlich laut sein können und zum anderen die Musik unglaublich präzise wiedergeben.

Ein tolles Extra ist die Korg Module App, mit der man die Sounds dieses E-Pianos erweitern kann. Jedes Modul bietet einen neuen Sound in einer sehr hoher Qualität, sodass man diesen Keyboard für Anfänger auch für die Musikproduktion im Studio nutzen kann. Die App enthält die Sounds der bekanntesten Keyboards.

Ebenfalls enthalten ist die App Korg Gadget 2 LE, eine mobile DAW für iOS, mit der man ohne Computer aufnehmen und komplette Produktionen erstellen kann. Die App enthält auch alle Sounds (Drum Machines, Bässe usw.), die auf dem Korg spielbar sind.

Um diese Apps zu nutzen, muss man nur den Korg B2 per USB-Kabel mit einem iOS-Gerät verbinden und die App herunterladen. Leider ist die App nur für iOS verfügbar, Android-Nutzer sind also ausgeschlossen (ziemlich uncool, Korg!).

Auf der Rückseite des Keyboards befinden sich die üblichen Anschlüsse mit der Besonderheit des Audio-IN-Anschlusses. Hier kannst du externe Geräte (z.B. dein Smartphone) anschließen und die Musik über die eingebauten Lautsprecher des Keyboards abspielen – perfekt zum Mitspielen und Begleiten.

Dieses E-Piano ist besonders für Anfänger zu empfehlen, die ein iPhone oder iPad besitzen, da nur damit alle Funktionen genutzt werden können.

Thomann SP-5600

Thomann SP-5600
Thomann SP-5600 bestes Keyboard für Anfänger mit Entertainer-Funktionen
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Tastatur mit Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 600 Sounds (alle möglichen Sounds enthalten)

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 10 Watt

Verbindungen: USB-B, MIDI IN/OUT, Sustain-Pedal-Eingang, 6,3mm Stereo-Ausgang, 6,3mm Stereo-Eingang, Mikrofon-Eingang, 2x 6,3mm Kopfhörerausgang

Extras: Sequenzer, DSP-Effekte

Gewicht: 13,8 kg

MODELLE/PREISE

Thomann SP-5600 (398 €)

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • 600 Sounds
  • Simulation eines kompletten Bandes durch erweiterte Sequenzierungsmöglichkeiten
  • Twinova- und Lesson-Modus erleichtern das Lernen
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Klangqualität könnte besser sein

Dieses E-Piano ist vollgepackt mit Funktionen zu einem unschlagbaren Preis. Mit 600 verschiedenen Klängen – sogar Drumsounds sind dabei – kannst du praktisch jedes Instrument spielen. Dank der 230 integrierten Rhythmen eignet sich dieses Keyboard für Anfänger ebenso wie als Entertainer-Keyboard für eine 1-Mann-Show.

Die Tastatur ist hochwertig und mit Hammermechanik ausgestattet, um ein realistisches Spielgefühl zu ermöglichen. Die Tasten sind relativ schwer, wie bei einem klassischen Flügelklavier. Die Tastatur lässt sich leicht „splitten“, um verschiedenen Bereichen unterschiedliche Klänge zuzuordnen, und man kann die Einstellungen in insgesamt 48 Speicherplätzen abspeichern, um sie sofort wieder aufzurufen.

Aber das ist noch nicht alles: Dieses Keyboard von Thomann hat sogar einen eingebauten Sequenzer. Damit kannst du verschiedene Melodien und Sounds separat aufnehmen und speichern, auf Wunsch sogar auf USB, um sie extern weiterzuverarbeiten.

Interessant sind der Twinova- und der Lesson-Modus, die speziell für den Unterricht entwickelt wurden. Der Twinova-Modus ermöglicht es, die Tastatur in zwei gleich große Bereiche aufzuteilen, sodass Lehrer und Schüler gleichzeitig (und im gleichen Tonumfang) spielen können. Im Lesson-Modus gibt es 120 Lernstücke, bei denen die Melodie ausgeblendet wird und der Pianist sie nachspielen kann.

Die eingebauten Lautsprecher sind mit 10W nicht besonders laut, aber für Wohnzimmerlautstärke ausreichend. Neben den Stereo IN/OUT verfügt das Keyboard auch über einen Mikrofoneingang mit Vorverstärker, sodass auch live gesungen werden kann.

Yamaha P-125A

Yamaha P-125A
Yamaha P-125A
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Graded-Hammer-Standard-Tastatur

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 4 Pianos, 4 E-Pianos, 4 Orgeln, Clavinet, Vibraphone, 4 Strings

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 7 Watt

Verbindungen: USB-B, Sustain-Pedal-Eingang, Stereo-Ausgang, Pedal Unit

Extras: „Smart Pianist“-App

Gewicht: 11,8 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Hochwertige Tastatur mit sehr realistischem Spielgefühl
  • Sehr guter Klavierklang
  • Smart Pianist App
WAS SPRICHT DAGEGEN?

Dieses Keyboard für Anfänger von Yamaha punktet vor allem mit seinem Klavierklang: Wie beim Yamaha P-145 stammen die Klaviersounds von einem Konzertflügel Yamaha CFIIIS, einem sehr brillanten und warmen Klavier, das weltweit für seinen Klang bekannt ist.

Der Yamaha kann aber nicht nur Flügel-Sounds: Die insgesamt 24 Sounds sind alle sehr hochwertig, da sie aus der Pure CF Sound Engine stammen. Besonders die E-Pianos (Rhodes- und Wurlitzer-Sound) klingen sehr originalgetreu. Außerdem gibt es Orgel-, Streicher-, Bass- und Clavinet-Sounds.

Die Tastatur ist wie bei den anderen Yamaha-Modellen eine sehr hochwertige GHS-Tastatur, die ein Spielgefühl bietet, das dem eines echten Klaviers sehr nahe kommt. Die Tasten sind schwer – besonders die tiefen Tasten sind bei dieser Tastatur am schwersten – sodass ein späterer Umstieg auf ein echtes Klavier nicht schwerfallen sollte.

Die Bedienung ist sehr einfach, auch wenn kein Display eingebaut ist. Die Instrumente können direkt an der Frontseite angewählt und Zusatzfunktionen wie Metronom, Rhythmusbegleitung usw. aktiviert werden. Einige Funktionen können auch über die Tastatur aufgerufen werden.

Dieses Keyboard für Anfänger kommt mit 20 Rhythmen zur Begleitung, bestehend aus Schlagzeug und Bass. 21 Demo-Songs und 50 Piano-Songs sind ebenfalls integriert. Es ist sogar möglich, bis zu zwei Spuren aufzuzeichnen – du kannst also einen einfachen Klaviersong aufnehmen.

Auch hier bietet Yamaha die Steuerung über die Smart Pianist App auf dem Smartphone (Android und iOS) an, was die Bedienung etwas einfacher und intuitiver macht.

Kawai ES-120 B

Kawai ES-120 B
Kawai ES-120 B
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Responsive Hammer Compact

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 8 Pianos, 4 E-Pianos, 4 Orgeln, Vibraphone, Harpsichord, Wood Brass & Ride, Electric Bass, Wood Bass, New Age Pad, Choir, String Ensemble, Slow Strings

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 10 Watt

Verbindungen: USB-B, Damper Pedal, Pedal Unit, L/R Line Out

Extras: Virtual Technician App

Gewicht: 12 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Hochwertige Tastatur
  • Sehr guter Klavierklang
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Virtual Technician App nur für iOS verfügbar
  • Orgel- und E-Piano-Klänge sind nicht wirklich brauchbar

Dieses Keyboard für Anfänger von Kawai zeichnet sich besonders durch sein minimalistisches und sehr elegantes Design aus. Mit einem relativ kleinen Gehäuse und einer schmalen Bedienleiste bietet das E-Piano eine sehr aufgeräumte Oberfläche, was allerdings zur Folge hat, dass viele Funktionstasten doppelt belegt sind. Dadurch sind einige Funktionen nicht so direkt erreichbar wie bei anderen E-Pianos.

Die „Responsive Hammer Compact“ Tasten sind voll gewichtet, sehr hochwertig und fühlen sich beim Spielen sehr gut an. Sie sind nicht so schwer wie andere Modelle, was das Spielen für Anfänger erleichtert. Die Tastatur kann geteilt werden, um verschiedene Klänge verschiedenen Zonen zuzuordnen, und es gibt auch einen Dual-Modus, um die Tastatur in 2 Zonen zu teilen, die aber in der gleichen Lage spielen (für Lehrer-Schüler-Übungen).

100 Schlagzeugrhythmen zur Begleitung sind integriert, was natürlich sehr praktisch ist, um alleine zu üben. Insgesamt bietet dieses Keyboard für Anfänger 25 verschiedene Sounds, von denen die Pianos sehr gut klingen, die Orgeln und E-Pianos aber verbesserungswürdig sind. Die Sounds können über die App „Virtual Technician“, die leider nur für das iPad verfügbar ist, ausführlich bearbeitet werden.

Mit dem integrierten Recorder können bis zu 15.000 Noten (ca. 3 Songs) aufgenommen werden. Einige Zusatzfunktionen werden durch verschiedene Tastenkombinationen aktiviert: Man kann verschiedene Klänge übereinander legen, sechs verschiedene Reverb-Typen auswählen, die Anschlagdynamik einstellen, transponieren oder stimmen.

Die beiden 10W-Lautsprecher reichen zum Üben im Wohnzimmer völlig aus und mit 12 kg ist dieses E-Piano auch nicht allzu schwer. Sehr empfehlenswert, wenn man besonderen Wert auf elegantes Design legt.

Thomann DP-26

Thomann DP-26
Thomann DP-26
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Gewichtete Tastatur mit Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 2 Pianos, 3 E-Pianos, Harpsichord, Clavinet, Vibraphon, 5 Orgeln, Akkordeon, Harmonic, 2 Gitarren, E-Bass, Streicher, Synth

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 10 Watt

Verbindungen: USB-B, MIDI-Out, Sustain Pedal, Stereo IN/OUT, 2 Kopfhörerausgänge

Extras: Pitch Bend Wheel

Gewicht: 12,9 kg

MODELLE/PREISE

Thomann DP-26 (329 €)

Thomann DP-26 Set (365 €)

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Guter Klavierklang
  • MIDI-Ausgang zur Steuerung externer Synthesizer
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • E-Piano und Orgelklänge sind verbesserungsfähig
  • Optik

Mit dem DP-26 hat Thomann wieder einmal ein tolles Keyboard für Anfänger auf den Markt gebracht, das mit vielen Funktionen zu einem unglaublichen Preis aufwartet. Mit 88 gewichteten Tasten mit Hammermechanik, die sich erstaunlich gut spielen lassen (auch wenn das Spielgefühl nicht an das von Yamaha herankommt), einem eingebauten Display und 20 verschiedenen Sounds für nur 329 Euro ist dieses E-Piano in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis kaum zu schlagen.

Die verschiedenen Klänge können übereinander gelegt werden, oder die Tastatur kann geteilt werden, um verschiedene Instrumente in unterschiedlichen Oktaven zu spielen. Die Tastatur kann auch in zwei Bereiche mit gleicher Tonhöhe geteilt werden, um zu zweit zu üben. Mit der Aufnahmefunktion lassen sich Ideen festhalten – insgesamt können bis zu 5 Songs aufgenommen und gespeichert werden.

Optisch ist dieses Anfänger-Keyboard meiner Meinung nach nicht besonders schön, aber das ist Geschmackssache. Die beiden grauen 10W-Lautsprecher fallen sofort ins Auge. Ein praktischer Notenhalter ist eingebaut und natürlich fällt auch das Pitch-Bend-Rad auf, das bei E-Pianos dieser Art eher ungewöhnlich ist.

Die beiden Klaviersounds klingen erstaunlich gut und originalgetreu, aber alle anderen Sounds sind leider unbrauchbar. Wer also nur Wert auf Klaviersounds legt, ist mit diesem Keyboard gut bedient, wer aber Wert auf E-Pianos und Orgeln legt, eher nicht.

Trotzdem ist dieses Keyboard für Anfänger ein absolutes Schnäppchen, denn für 329 Euro bekommt man ein tolles E-Piano mit einem sehr guten Spielgefühl, einer guten Tastatur und vielen Funktionen.

Casio CDP-S110

Casio CDP-S110 BK
Casio CDP-S110 BK
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Scaled Hammer Action Keyboard II Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 3 Pianos, 3 E-Pianos, Harpsichord, Strings, 2 Orgeln

Batteriebetrieben: Ja

Eingebaute Lautsprecher: 2x 8 Watt

Verbindungen: USB-B, Damper Pedal, Kopfhörerausgang, Stereo-Eingang

Extras: CASIO MUSIC SPACE App

Gewicht: 10,5 kg

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Realistisches Spielgefühl
  • Sehr guter Klavierklang
  • Kann mit Batterien betrieben werden
WAS SPRICHT DAGEGEN?

Das Casio DCP-S110 ist ein elegantes, schlichtes, aber sehr hochwertiges Keyboard, das sich besonders durch sein einfaches Bedienfeld auszeichnet. Dieses besteht nur aus drei Tasten und einem Lautstärkeregler, ermöglicht aber durch Tastenkombinationen eine Vielzahl von Funktionen. Dadurch ist das Keyboard mit nur 23 cm Tiefe und 10 cm Höhe extrem klein.

Besonders hervorzuheben ist die Qualität der Tastatur, die über eine skalierte Hammermechanik verfügt. Dadurch sind die tiefen Tasten schwerer als die hohen, wie bei einem richtigen Flügelklavier. Und das ist bei einem E-Piano unter 400 € nicht selbstverständlich!

Ein tolles Feature ist natürlich, dass dieses Einsteiger-Keyboard mit normalen AA-Batterien betrieben werden kann. So kann man das kompakte E-Piano überall hin mitnehmen und auch ohne Stromanschluss z.B. im Park oder Garten spielen. Die beiden eingebauten 8W-Lautsprecher sind nicht besonders laut, sollten aber für die unmittelbare Umgebung ausreichen.

Die Sounds sind für ein E-Piano dieser Preisklasse erstaunlich gut, auch die Nicht-Piano-Sounds sind recht brauchbar. Man kann die verschiedenen Sounds übereinanderlegen und so völlig neue Klänge erzeugen. Ein Hall- und ein Chorus-Effekt stehen zur Verfügung, um den Klang noch etwas interessanter zu gestalten.

Die CASIO MUSIC SPACE App, die für iOS und Android erhältlich ist, macht die Bedienung des E-Pianos noch einfacher und intuitiver. Alle Parameter können bearbeitet werden und alles ist direkt sichtbar und greifbar. Die App bietet auch einige Lernmöglichkeiten – bis zu 60 klassische Stücke können spielerisch auf dem Bildschirm erlernt werden.

Alles in allem ist es meiner Meinung nach das beste Keyboard für Anfänger unter 400€.

Roland FP-30X

Roland FP-30X
Roland FP-30X
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: PHA-4 Tastatur mit Ivory Feel

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 12 Supernatural Piano, 20 E-Pianos, 24 andere Klänge

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 11 Watt

Verbindungen: USB-B, USB-A für ext. Speicher, L/R-Output, Sustain Pedal, Pedal Unit, 3,5 mm Kopfhörerausgang, 6,3 mm Kopfhörerausgang

Extras: Aufnahme und Wiedergabe von MIDI- und Audio-Files, Piano Designer App

Gewicht: 14,8 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Sehr natürliche Piano-Sounds
  • Hochwertige Tastatur
  • Brauchbare sonstige Sounds
  • MIDI-Aufnahme auf USB-Speichergerät
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Die Bedienung ist etwas umständlich

Das FP-30X ist der große Bruder des FR-10 und bietet einige zusätzliche Funktionen. Besonders hervorzuheben ist der Klang: Dieses Keyboard für Anfänger von Roland verwendet 12 „Supernatural“-Klavierklänge, die unglaublich realistisch klingen. In Kombination mit der PHA-4-Tastatur mit Ivory-Feel entsteht das Gefühl, einen echten Flügel zu spielen.

Interessanterweise hat Roland auf Regler als Bedienelemente verzichtet – es gibt nur 13 elegante Knöpfe auf dem Bedienfeld, mit denen alle Funktionen angewählt werden können. In Kombination mit den Tasten kann man damit das Metronom an- und ausschalten, das Tempo ändern, die verschiedenen Sounds auswählen oder eine Begleitung einschalten.

Die Lautsprecher klingen für ein Keyboard unglaublich gut – sie klingen räumlich und warm, was das Gefühl, einen echten Flügel zu spielen, noch verstärkt. Sehr praktisch ist auch, dass es an der Vorderseite zwei Kopfhöreranschlüsse gibt und nicht nur einen. So kann man zu zweit (Schüler und Lehrer) auch nachts mit Kopfhörern üben, ohne die Nachbarn zu stören.

Sehr nützlich ist auch die Möglichkeit, MIDI über USB aufzunehmen und wiederzugeben. So kannst du deine Performance aufne hmen und später in deiner DAW anhören und bearbeiten, aber du kannst auch MIDI-Dateien in deiner DAW erstellen und sie über das E-Piano abspielen.

Es besteht auch die Möglichkeit, dieses Keyboard über Bluetooth mit einem iOS- oder Android-Gerät zu verbinden und dann über die Piano Designer App zu steuern. Damit lassen sich Parameter wie der Öffnungsgrad des Flügeldeckels oder die Dämpferresonanz verändern – eine Welt voller Möglichkeiten für das Sounddesign.

Casio PX-S1100

Casio PX-S1100
Casio PX-S1100, das beste Keyboard für Anfänger von Casio
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Tastatur mit skalierter Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 5 Klaviere, 4 E-Pianos, Harpsichord, Vibraphone, 2 Strings, 4 Orgeln, Bass

Batteriebetrieben: Ja

Eingebaute Lautsprecher: 2x 8 Watt

Verbindungen: USB-B, USB-A für ext. Speicher, L/R-Output, Damper Pedal, Pedal Unit, 2x 3,5 mm Kopfhörerausgang

Extras: Übertragung von MIDI via Bluetooth

Gewicht: 11,2 kg

MODELLE/PREISE

Casio PX-S1100BK (549 €)

Casio PX-S1100RD (565 €)

Casio PX-S1100WE (569 €)

WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Originaltreue Klavier-Sounds
  • Hochwertige Tastatur
  • Kompakt
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Nicht-Piano-Sounds sind nicht besonders gut

Dieses minimalistische Keyboard von Casio vereint Eleganz und Funktionalität in einem relativ kompakten Gehäuse. Die gewichtete Tastatur mit skalierter Hammermechanik bietet ein sehr realistisches Spielgefühl, das dem eines echten Flügels sehr nahe kommt. Es ist eines der besten Tastaturen in dieser Preisklasse.

Auf dem Fontpanel finden sich nur ein Ein-/Aus-Schalter und ein Lautstärkeregler, alle anderen Funktionen werden über Touch-Sensoren gesteuert. Und das sind nicht wenige: Sogar feinste Klangparameter wie Dämpfer- oder Saitenresonanz lassen sich editieren, um den Sound nach Wunsch zu gestalten.

Der Piano-Sound dieses Einsteiger-Keyboards ist beeindruckend – der Klang ist hell und brillant und man kann fast alle Parameter nach Belieben einstellen. Die E-Pianos, die Streicher und das Harpsichord sind in Ordnung, aber alle anderen Sounds sind eher mittelmäßig und meiner Meinung nach nicht wirklich zu gebrauchen.

Dieses Keyboard für Anfänger verfügt über eine DSP-Engine mit 4 Reverb-Typen, Surround-Effekten und 4 Chorus-Effekten, was für ein E-Piano in dieser Preisklasse wirklich beeindruckend ist. Die Effekte klingen sehr gut und geben dem Sound noch etwas mehr Tiefe – besonders die Wurlitzer-Chorus-Kombination klingt sehr schön.

Im Lieferumfang ist ein Bluetooth-Adapter enthalten, mit dem das E-Piano mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden kann. Damit eröffnen sich weitere Möglichkeiten, wie z.B. MIDI- oder Audioaufnahmen über Bluetooth sowie vielfältige Lernfunktionen.

Die eingebauten Lautsprecher klingen wirklich gut und angenehm und sind laut genug. Das ist besonders erwähnenswert, weil dieses Keyboard so kompakt ist.

Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus
Thomann DP-28 Plus
TECHNISCHE DATEN

Anzahl der Tasten: 88

Tastentyp: Tastatur mit Hammermechanik

Anschlagdynamische Tasten: Ja

Sounds: 5x Piano, 5x E-Piano, Clavinet, Harpsichord, 3x Orgel, 5 Synths, Bell, Celesta, Nylon Guitar, E-Bass, Acoustic Bass

Batteriebetrieben: Nein

Eingebaute Lautsprecher: 2x 20 Watt

Verbindungen: USB-B, Line-Out, Sustain Pedal, Aux In, MIDI-Out, 3,5mm Kopfhörerausgang, 6,3mm Kopfhörerausgang

Extras: Piano ToolBox App

Gewicht: 12,5 kg

MODELLE/PREISE
WAS SPRICHT DAFÜR?
  • Gute Sounds
  • Gute Tastatur
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
WAS SPRICHT DAGEGEN?
  • Line-Out hat ein wenig Rauschen

Das Thomann DP-28 Plus ist aufgrund seines günstigen Preises ein super Keyboard für Anfänger. Aber auch an Funktionen mangelt es nicht, denn dieses E-Piano kommt mit 25 Sounds, Metronom, 50 Rhythmen zur Begleitung und vielem mehr.

Die 88 Tasten sind voll gewichtet mit Hammermechanik und deutlich schwerer gewichtet als bei anderen Thomann-Modellen. Das macht sich positiv bemerkbar und sorgt für ein realistischeres Spielgefühl.

Dieses Keyboard für Anfänger punktet auch mit seiner Optik, denn das Design ist minimalistisch, elegant und stilvoll. Die Bedienoberfläche besteht im Wesentlichen aus den Lautsprechern, die sich horizontal über die gesamte Breite erstrecken. Auf der linken Seite befinden sich 8 Tasten und 2 Regler, mit denen alle Funktionen gesteuert werden können.

Die Klangqualität der insgesamt 25 Sounds ist gut, insbesondere die der Pianos und E-Pianos. Positiv ist, dass man so viele Klangparameter wie Resonanz oder Damper Noise einstellen kann, um den Klang bis ins kleinste Detail zu verfeinern. Im direkten Vergleich klingen jedoch andere Modelle in der Preisklasse bis 500 € (Yamaha oder Roland) etwas besser und detailreicher.

Das Keyboard verfügt über Bluetooth-Funktionalität und kann so mit der Piano ToolBox App auf einem Smartphone verbunden werden. Dadurch wird das Einstellen von Effekten, Layern oder Splits wesentlich einfacher und intuitiver – auch Bilder der nachgebildeten Klaviere und Instrumente werden angezeigt.

An Anschlussmöglichkeiten mangelt es nicht – neben den üblichen Line-Out-, Pedal- und USB-Anschlüssen gibt es einen MIDI-Ausgang (ideal, um das Keyboard mit einem Synthesizer zu verbinden) und zwei Kopfhörerausgänge an der Vorderseite, sodass zwei Personen gleichzeitig zuhören können.

Darauf solltest du beim Kauf achten

Gute Tastatur

Wenn du Klavier spielen lernst, brauchst du auf jeden Fall ein Keyboard mit 88 vollgewichteten Tasten und Hammermechanik. Nur so bekommst du das Gefühl eines echten Klaviers, mit dem du wahrscheinlich im Unterricht üben und später vielleicht sogar live spielen wirst.

Tastaturen mit skalierter Hammermechanik haben sogar den Vorteil, dass die tiefen Tasten schwerer sind als die hohen, genau wie bei einem richtigen Klavier. Wem das besonders wichtig ist, der sollte sich unbedingt für diese Tastatur entscheiden.

Klänge

Du solltest dich natürlich fragen, ob du nur einen guten Klaviersound brauchst, oder ob du auch andere Instrumente wie Orgel oder E-Piano spielen möchtest. Denn die Keyboards in diesem Vergleich klingen alle gut im Klaviersound, aber nicht alle haben realistische und brauchbare Orgel-, E-Piano- oder andere Sounds.

Du kannst das E-Piano natürlich auch als MIDI-Keyboard verwenden und die Sounds aus deiner DAW spielen lassen, aber nicht jeder hat diese Möglichkeit. Überlege dir also gut, ob deine Bedürfnisse in Zukunft vielleicht wachsen.

Du kannst dein E-Piano über USB an deinen Computer anschließen, um MIDI zu übertragen - so kannst du verschiedene VST-Instrumente und analoge Synthesizer spielen.
Du kannst dein E-Piano über USB an deinen Computer anschließen, um MIDI zu übertragen – so kannst du verschiedene VST-Instrumente und analoge Synthesizer spielen.

Extra-Funktionen

Die meisten Keyboard für Anfänger bieten viele Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel die Verbindung mit dem Smartphone per Kabel oder Bluetooth. Das erweitert die Einstellungsmöglichkeiten und erleichtert die Bedienung.

Einige Keyboards bieten sogar die Möglichkeit, MIDI und Audio aufzunehmen und zu speichern. Dies ist eine gute Möglichkeit, um mit dem Komponieren und Produzieren zu beginnen oder um die eigene Performance aufzunehmen, um sie später zu beurteilen.

Die meisten Keyboards sind mit vielen Lernhilfen ausgestattet, die es z. B. ermöglichen, bekannte Stücke mit Begleitung zu spielen oder Noten direkt vom Display abzulesen. Überlege dir also genau, was du brauchst (und was nicht) und ob es sich lohnt, mehr Geld für mehr Funktionen auszugeben.

Kann das Keyboard mit Batterien betrieben werden?

Einige Keyboards können mit Batterien betrieben werden und sind somit mobil und unabhängig vom Stromnetz, was sehr praktisch ist, wenn man das Keyboard an einen Ort ohne Stromanschluss mitnehmen möchte, z.B. in den Garten oder auf die Straße. Wenn du also vorhast, dein Keyboard für kleine Straßenkonzerte zu nutzen, ist das eine verwenden Funktion.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein anschlagdynamisches (velocity-sensitive) Keyboard?

Ein anschlagdynamisches Keyboard verfügt über eine Tastatur, bei der der erzeugte Klang davon abhängt, wie stark oder schwach die Tasten gedrückt werden. Sie spiegelt den Mechanismus eines herkömmlichen akustischen Klaviers wider, bei dem die Geschwindigkeit, mit der die Tasten angeschlagen werden, die Lautstärke und den Charakter des erzeugten Tons bestimmt.

Drückt man eine Taste eines akustischen Klaviers schnell oder kräftig, schlägt der Hammer im Inneren des Klaviers schneller auf die Saite und erzeugt einen lauteren Ton. Drückt man die Taste dagegen langsam oder sanft an, so schlägt der Hammer langsamer auf die Saite und erzeugt einen weicheren Klang.

Bei einem anschlagdynamischen Keyboard oder einem Digitalpiano wird dieses Verhalten elektronisch nachgeahmt. Je härter oder schneller du eine Taste drückst, desto lauter wird der Ton. Drückst du eine Taste sanft oder langsam, wird der Klang leiser.

Welche Anschlüsse braucht ein gutes Keyboard für Anfänger?

Am wichtigsten ist vor allem der Kopfhöreranschluss, denn dort kannst du deine Kopfhörer anschliessen und das gesamte Signal in Stereo anhören. Manche haben zusätzlich einen Line-Output (meistens auch Stereo), der für den Anschluss an einen Mischpult oder PA gedacht ist.

Außerdem haben einige Keyboards einen Audioeingang, sodass du eine externe Audioquelle an das Keyboard anschließen und während des Spielens hören kannst. Das ist praktisch, wenn du auf bekannte Songs üben möchtest.

Alle Keyboards für Anfänger haben einen USB-B-Anschluss, über den du das E-Piano mit deinem Computer verbinden kannst, um MIDI zu übertragen. So kannst du auch VST-Instrumente in deiner DAW spielen. Einige Keyboards haben auch einen MIDI-Ausgang, der sehr praktisch ist, um externe analoge Synthesizer zu spielen.

Was für ein Zubehör brauche ich für mein Keyboard?

Du brauchst unbedingt einen Ständer, auf den du das E-Piano stellen kannst. Es gibt für jedes Keyboard hochwertige Ständer, die ein Upright Piano simulieren und sehr edel aussehen. Wenn sie dir zu teuer sind, gibt es auch klassische Ständer wie diesen hier, die viel günstiger sind.

Als Nächstes brauchst du eine Keyboardbank, auf der du in aufrechter Position spielen kannst. Es gibt Modelle von 20 € bis über 200 €, aber für Anfänger sollten einfache Modelle wie dieses von Millenium ausreichen.

Ich empfehle dir auch ein paar gute Kopfhörer zum Üben – gerade am Anfang kann man die anderen Familienmitglieder schnell nerven, wenn man lange laut übt. Schau dir gerne unseren Vergleich der besten Kopfhörer an, da findest du Modelle in jeder Preisklasse.

Weiterlesen:

Teile diesen Artikel

Wir recherchieren, testen, prüfen und empfehlen unabhängig die besten Produkte. Wenn du etwas über unsere Links kaufst, erhalten wir ggf. eine Provision.

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

Newsletter abonnieren, um nichts zu verpassen!

Gear
Wir sind jetzt auch auf Youtube!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Artikel

Inhaltsverzeichnis

Weitere Beiträge
News
Eine Analyse: Die beliebtesten Songtexte der Welt
Welche Songtexte werden weltweit am häufigsten gesucht? Dieser Frage sind wir mit intensiven Recherchen nachgegangen und haben analysiert, welche Songtexte auf Google am häufigsten gesucht ...
Read More →
News
Studie: Die meistgespielten Songs und Riffs der Welt
Welche Songs wollen Musiker auf der ganzen Welt am häufigsten spielen? Dieser spannenden Frage sind wir nachgegangen und haben recherchiert, welche Songakkorde und Gitarrenriffs weltweit ...
Read More →
Die besten deutschen Städte für Musiker
Für Künstler
Studie: Die besten deutschen Städte für Musiker
In welcher deutschen Stadt leben Musiker am besten? Wir sind dieser Frage nac hgegange und haben eine Studie der 40 größten Städte in Deutschland gemacht
Read More →
Gear
Rangliste: Welche E-Gitarren haben den besten Wiederverkaufswert?
Wir haben die Gebrauchtpreise der 40 meistverkauften E-Gitarren untersucht und mit den Neupreisen verglichen. Wir zeigen, welche E-Gitarren auf dem Gebrauchtmarkt am meisten und welche ...
Read More →
Für Künstler
Die beliebtesten Synthesizer-Marken in jedem Land
Wir haben die Google-Suchanfragen der 6 beliebtesten Synthesizer-Marken in 118 Ländern analysiert und die Ergebnisse ausgewertet. Die Ergebnisse sind sehr interessant und zeigen vor allem, ...
Read More →
Die besten Reverb-Pedale
Gear
Die besten Reverb-Pedale für Gitarristen und Produzenten
Ein Reverb-Pedal kann der Gitarre eine unglaubliche Tiefe verleihen und den Klang enorm bereichern. Egal, ob dein Verstärker bereits einen eingebauten Hall hat oder nicht ...
Read More →